Haben Sie Probleme diese E-Mail richtig zu sehen? Dann klicken Sie bitte hier.

CMA Roboter Newsletter 12-2015

###USER_salutation###,

mit unserem Newsletter wollen wir Ihnen neue Entwicklungen aus dem Hause CMA vorstellen, aber auch Projekte, von denen wir denken, dass sie fĂŒr Sie von Interesse sind. In unserem aktuellen Newsletter stehen vor allem neue Produkte fĂŒr die automatische Lackierung im Mittelpunkt. Neue Roboter, 3D-Scanner und eine leistungsfĂ€hige Software fĂŒr die Offline-Programmierung sind nur einige der Themen, die wir fĂŒr Sie aufbereitet haben. Wir wĂŒnschen Ihnen viel Freude beim Lesen.

Wir von CMA bedanken uns bei Ihnen fĂŒr die gute Zusammenarbeit im zu Ende gehenden Jahr 2015 und wĂŒnschen Ihnen frohe Festtage und alles Gutes fĂŒr das neue Jahr.

Zuwachs bei der GR-Familie

Neue Familienmitglieder sind der GR 680 und der GR 6160. Das neue Robotermodell GR 680 ist ein reiner Point-to-Point Roboter. Mit einer mittleren Reichweite von 2.500 Millimeter ist er fĂŒr ein breites Anwendungsfeld in explosiver AtmosphĂ€re einsetzbar. Der ebenfalls neue GR 6160 hat eine Reichweite von 3.200 Millimetern und wurde speziell fĂŒr die Lackierung von Großteilen ohne Explosionsschutz entwickelt.

GR680 Reichweite 2.500mm Tragkraft 8kg
GR680 Reichweite 2.500mm Tragkraft 8kg
GR6160 Reichweite 3.200mm Tragkraft 16kg
GR6160 Reichweite 3.200mm Tragkraft 16kg

Im Markt sind wir vor allem fĂŒr die Self-Teaching Funktion unserer Roboter bekannt. Bei dem komplett ĂŒberarbeiteten Modell GR 630 wurde der Arbeitsbereich vergrĂ¶ĂŸert und das Balance-System verbessert, dadurch lĂ€sst sich der Roboter noch leichter von Hand fĂŒhren.

Überarbeitet wurde auch die Steuerung der GR-Roboter. Die bewĂ€hrten Steuerungskomponenten stecken in einem neuen GehĂ€use mit 1.300 Millimeter Höhe. Das neue ProgrammierhandgerĂ€t ermöglicht dem Bediener eine jederzeit freie Sicht auf den Roboter.

GR6100HW Reichweite 3.600mm Tragkraft 10kg
GR6100HW Reichweite 3.600mm Tragkraft 10kg
GR630 Reichweite 2.000mm Tragkraft 3kg
GR630 Reichweite 2.000mm Tragkraft 3kg

Wir sind der Profi fĂŒr Fenster- und TĂŒrenlackieranlagen

Im Herbst dieses Jahres wurde die 50ste CMA-Fensterlackieranlage in Europa installiert. Und das innerhalb von nur knapp sieben Jahren. Damit sind wir der MarktfĂŒhrer auf dem Kontinent. Diesen Erfolg haben nicht zuletzt auch unsere Partner möglich gemacht, beispielsweise die Firma Range+Heine, die einer unser Partner fĂŒr den Anlagenbau ist.

Unsere Fensterlackieranlagen verfĂŒgen alle ĂŒber ein System, mit dem automatisch Form und Lage der Fenster erkannt wird. Anhand dieser Ausgangsdaten generiert eine Software automatisch das passende Lackierprogramm. Das und der extrem große Arbeitsbereich der von uns eingesetzten Roboter machen es möglich, dass Fenster bis zu einer GrĂ¶ĂŸe von 4.500 auf 3.000 Millimeter „aus dem Stand“ lackiert werden können.

Karusellroboter copyright ist R&H und CMA zusammen

Pulverroboter fĂŒr bessere ArbeitsplĂ€tze

Mit dem CMA Pulverroboter lassen sich Problemstellen besser beschichten als mit herkömmlichen HubgerĂ€ten, zudem wird eine gleichbleibende QualitĂ€t erzielt. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Programmierung des Pulverroboters. In den Unternehmen, in denen Roboter bereits in der Produktion eingesetzt sind, haben sie vielfach schon den Vorbeschichter in der Pulveranlage ersetzt. Denn – Pulverroboter entlasten Ihre Mitarbeiter und schaffen Freiraum fĂŒr andere TĂ€tigkeiten, die weniger gesundheitsbelastend sind.

Pulverroboter fĂŒr bessere ArbeitsplĂ€tze

3D nicht nur im Kino ...


... sondern auch in der Spritzkabine. Der 3D-Scanner von CMA erkennt gekrĂŒmmte OberflĂ€chen und Ornamente, er kann Nuten und Profilierungen abfahren. Das bedeutet, dass aufgrund der dreidimensionalen WerkstĂŒckerkennung auch kompliziertere Teile perfekt lackiert werden. Und das ganz ohne aufwendige Programmierung, denn die entsprechenden Programme werden auf der Basis einer vorherigen Parametrierung erzeugt. Auch eventuell notwendige Nachlackierarbeiten entfallen mit dem 3D-Scanner, da die Kontur des WerkstĂŒcks gezielt abgefahren wird.

 

 

 

Produktionsprozesse virtuell im laufenden Betrieb simulieren und real optimieren

Jetzt mĂŒssen Sie nicht mehr bis zum Wochenende warten, wenn Sie den Produktionsablauf in Ihrer Fertigung verbessern wollen. Sie können den kompletten Spritzstand virtuell abbilden und die gesamten Programmierarbeiten offline vornehmen. Gleichzeitig haben Sie die Möglichkeit, sich zwischen realem und virtuellem Produktionsprozess hin und her zu bewegen und mithilfe der verbesserten Simulationssoftware Optimierungen im laufenden Betrieb vornehmen ohne den Roboter anzuhalten. Das ist vor allem dann ein enormer Vorteil, wenn die Produktion voll ausgelastet ist.



Die verbesserte Software kann komplexe BewegungsablĂ€ufe abbilden und enthĂ€lt außerdem eine SchichtstĂ€rkensimulation.

Kontinuierliche Lackierung ohne Fördertechnik

Der Karussellroboter ist eine kompakte und flexible Insellösung, bei der nur der eigentliche Lackierprozess automatisiert ist. Neben der breiten Anwendung in der Nasslackierung wurden in diesem Jahr zwei Anlagen fĂŒr die Pulverbeschichtung installiert. So können WerkstĂŒcke mit komplexen Strukturen oder aufwendigen Maskierungen mit einem Gewicht von bis zu 50kg auf dem Karussellarm optimal positioniert werden. Durch die drehbare Teileaufnahme ist der Beschichtungsbereich der WerkstĂŒcke immer der Pistole zugewandt. Bei diesen Anwendungen ist das Self-Teaching die ideale Programmiermethode.


Messetermine 2016

Im Jahr 2016 finden Sie uns und unsere Produkte auf folgenden Messen:

 

16.-19. MĂ€rz 2016 in NĂŒrnberg auf der Fensterbau FRONTALE / Holz-handwerk, Halle 11, Stand 305
16.-19. MĂ€rz 2016 in NĂŒrnberg, Halle 11, Stand 305
19.-22. April 2016 in Karlsruhe auf der PaintExpo, Halle 1, Stand 1354
19.-22. April 2016 in Karlsruhe, Halle 1, Stand 1354

Wenn Sie den Newsletter abbestellen moechten, folgen Sie bitte diesen Link

created by INTERMENUE